Rodrigo Aguilera

 

Rodrigo ist das Herz und die Seele von Fronteras Dispersas, seine Texte und Melodien begeistern und berühren jeden gleichermaßen. Da die meisten Lieder aus seiner Feder stammen, bringt er die Emotionen mal mit rauher, mal mit sanfter Stimme überzeugend zum Klingen. Viel zu Lachen gibt es, wenn er mal wieder aus dem Stegreif über Alltagssituationen reimt und singt. Als Sportler ist er der Proben-Motor und steckt die Band regelmäßig mit seiner Motivation an. Wenn man ihn nicht gerade auf dem Fahrrad antrifft, scheint er mit seiner Gitarre verwachsen zu sein. Inzwischen hat diese jedoch Konkurrenz bekommen - seit kurzem zählt auch eine Violine zu seiner Instrumenten-Schar, die er leidenschaftlich und ausdauernd spielt.



Evelyn Kovacs

 

 

Seit der Geburtsstunde von Fronteras Dispersas 2017 sitzt Evelyn als Frontfrau an der Cajón und begeistert mit ihrer klaren Stimme jede Zuhörerschaft.

Als studierte Schulmusikerin liebt sie es zu improvisieren und so entstehen in kurzer Zeit klangvolle Arrangements für jedes Lied. Ob Foto, Film oder Ton - Evelyn tobt sich gerne in allen Bereichen der digitalen Gestaltung aus, daher ist die Betreuung der Homepage von Fronteras natürlich ganz ihr Ding. Und wenn man Glück hat, startet die Probe mit frisch gebackenem, herrlich duftenden Brot  ...mmh! Manche mögen’s eben heiß!



Friedamaria Wallbrecher

 

 

Schon seit Studienzeiten sind Evelyn und Friedamaria unzertrennlich und teilen die Freude am Singen und Tanzen. Im Februar 2020 hat sie endlich “ja” gesagt und wurde festes Mitglied der Band. Als freiberufliche Sängerin kann sich die Band immer Rat für jedes Stimmproblem holen. Mit ihrer Viola und Violine hat sich das Klangfarbenspektrum vergrößert und durch ihre Stimme klingen nun auch die Backgroundvocals viel voller. Friedamaria geht außerdem in ihrer Rolle als Band-Mama auf: meist wird bei ihr geprobt und da dürfen natürlich kulinarische Köstlichkeiten nicht fehlen! Und sollte jemand mal ein Taxi benötigen - Ein Anruf genügt!



Xaver Krempl

  

Xaver ist das jüngste Mitglied und mit seiner entspannten Art der Ruhepol der Band. Als guter Zuhörer und sensibler Musiker braucht es nicht vieler Worte bis er intuitiv für jeden Song eine unvergessliche Bassline findet. Als Wanderer zwischen Musikstilen hat er im Laufe der Zeit eine Vorliebe für Rock, Funk und Jazz entwickelt und so erstrahlen auch ältere Fronteras-Lieder in einem ganz neuen Sound. Doch der Bass war nicht immer sein Hauptinstrument! Inspiriert von seinem Opa lernte er Trompete und klassische Gitarre, als Fan von Jimmi Hendrix und Eric Clapton kam die E-Gitarre hinzu. Aber auch andere Saiteninstrumente wie Mandoline oder das Banjo blieben nicht vor ihm sicher - eine Chance die sich die Band in Zukunft sicher zunutze machen wird. 


FOTOS